Logo PGH Mediation

HERZLICH WILLKOMMEN

bei Patrick G. Hagenmeyer: pgh-Mediation. Ich freue mich, dass Sie sich für das Thema Mediation interessieren. Als Unternehmer kenne ich die Konfliktpotentiale im täglichen Geschäftsleben. Mein Ziel als Mediator ist es, Sie auf dem Weg von festen, einseitigen Positionen hin zu Ihren wirklichen Interessen zu begleiten.


Jetzt Kontakt aufnehmen

Portrait Patrick Hagenmeyer

ÜBER MICH

Wirtschaftlicher Erfolg lässt sich nur mit motivierten Menschen in einem konfliktfreien Umfeld erreichen. Das habe ich in diversen Funktionen in meinem Berufsleben im Vertrieb, als Personalleiter und als Stabsleiter – aber auch als Familienvater von 2 Kindern und einem Hund – gelernt.

LEBENSLAUF

  • seit 1993 ununterbrochene Tätigkeit im Bereich der Finanzdienstleistungen
  • 1993 Diplom-Volkswirt
  • 1988 Bundeswehr
  • 1987 Banklehre
  • 1985 Abitur
  • 1967 geboren in Hamburg-Blankenese

MEDIATION

Mediation ist ein Verfahren, bei dem ich Ihnen als parteilicher Vermittler helfe, eigenverantwortlich zu einer fairen und nachhaltigen Lösung Ihres Konfliktes zu gelangen.

VORTEILE

  • Kostengünstig im Vergleich zum Gerichtsverfahren
  • Unabhängig bezüglich Ort und Zeit
  • Keine Schuldfragen
  • Gleichwertigkeit der Konfliktparteien
  • Keine Verlierer
  • Eigene Lösungen


Mediation in der Wirtschaft

WIRTSCHAFTSMEDIATION

Bei der Wirtschaftsmediation stehen Konflikte im Unternehmen oder zwischen Unternehmen im Vordergrund. Typische Themen sind die Begleitung von Verhandlungen zwischen Geschäftsleitung und Sozialpartnern, Konflikte zwischen Führungskräften und MitarbeiterInnen, aber auch Nachfolgeregelungen oder Umstrukturierungen.

Einzelthemen, die in der heutigen, schnelllebigen Zeit immer wieder vorkommen, können z.B. sein:

  • Mobbing
  • Burnout
  • Fluktuation
  • Krankenquote

Die Wirtschaftsmediation durchläuft die „klassischen” Phasen einer Mediation:

  1. SCHAFFUNG EINES SICHEREN RAHMENS

    In der ersten Phase der Mediation geht es darum, ein gemeinsames Verständnis über das übergeordnete Thema der Mediation, den Ablauf
    und „die Spielregeln„ der Zusammenarbeit zu finden.

  2. KONFLIKTERHEBUNG UND THEMENDEFINITION

    Welche Themen sollen Teil der Mediation sein und in welcher Reihenfolge sollen sie bearbeitet werden?

  3. KONFLIKTBEARBEITUNG UND INTERESSENKLÄRUNG

    In der dritten Phase werden die Interessen und Bedürfnisse der Teilnehmer herausgearbeitet.

  4. LÖSUNGSSUCHE UND VERHANDLUNG

    In der vierten Phase der Mediation geht es darum, eine möglichst große Anzahl kreativer neuer Lösungen jenseits der ursprünglichen Positionen zu entwickeln.

  5. LÖSUNGSFINDUNG UND VEREINBARUNG

    Nun werden die Ideen anhand der Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer bewertet und es findet eine Einigung statt.

  6. ABSCHLUSS UND MASSNAHMENSICHERUNG

    Am Ende steht eine Vereinbarung, in der alle Lösungen, die Sie erarbeitet haben, im Einzelnen dokumentiert sind.


Jetzt Kontakt aufnehmen

LEISTUNGSVERSPRECHEN

Auch wenn ich keine 100%ige Garantie dafür geben kann, dass Ihr Konflikt nachhaltig gelöst wird, verspreche ich allen meinen Medianten, die folgenden Punkte strikt einzuhalten:

  • Absolute Vertraulichkeit
  • Allparteilichkeit
  • Autonomie
  • Dokumentation aller Etappen der Lösungsfindung
  • Eigenverantwortung
  • Informiertheit
  • Offenheit
  • Seriösität
  • Unabhängigkeit


Jetzt Kontakt aufnehmen

KONTAKT




PGH Mediation
Patrick G. Hagenmeyer
Dipl. Volkswirt und Mediator

Schwindstraße 4
30177 Hannover

01 77 - 42 48 168
info@pgh-mediation.de
www.pgh-mediation.de